reflections

Sydney ich komme!

Halloechen, Hier bin ich angekommen in Sydney mit zwei Taschen und jeder Menge Erwartungen. Aber jetzt erstmal der Reihe nach. Los gings am 30.08.08 am Samstagnachmittag Richtung Hamm. Mama, Papa und Nicklas sind mitgekommen. Allen anderen musste ich spaetentens jetzt Tschuess sagen und das ist mir echt schwer gefallen. Ich weiss nicht warum aber es faellt mir imer noch schwer daran zu denken und ich werde irgendwie sehr traurig waehrend ich das hier schreibe. Natuerlich waren wir in Hamm viel zu frueh und so musste ich mich noch ein bisschen gedulden und mir ein ganz klein wenig von der Stadt anschauen. Und dann war es soweit der Moment um entgueltig Abschied zu nehmen. Zum Glueck war alles ein bisschen stressig, denn richtigen Wagen zu finden und so. Aber so hatte ich es ja auch beabsichtigt. Die ersten Momente im Zug waren echt hart, denn jetzt gings wirklich los. Zur Beruhigung musste ich erstmal ne Runde Bibi Blocksberg hoeren. Ja richtig gelesen Bibi Blocksberg muss halt auch mal sein und ist sooo schoen entspannend. ;-) Die Zugfahrt war schoen. Wollte immer schon mal ICE fahren. Der Flughafen in Frankfurt ist echt riesig. Ich hab mir also mein Hab und Gut geschnappt und bin los um den richtigen Schalter zufinden und auf einmal stand ich vor einer Rolltreppe und wollte runter. Ich hatte aber so einen Wagen fuer das Gepaeck und ich dachte hier komm ich nicht runter. Also hab ich einen Lift gesucht. Leider erfolglos. Also bin ich wieder zurueck und irgendwann ist mir aufgefallen das alle Leute mit dem Teil da runter sind. Wie merkwuerdig! Nach ein weiteren Minuten des Staunens musste ich jetzt auch mal weiter und ganz vorsichtig hab ich mich vorgewagt und welch ein Glueck es hat geklappt! Mit dem Bus gings dann zum Richtigen Terminal und der Rest war halt wie es ist wenn man fliegt. Gepaeck aufgeben, warten durch den Sicherheitscheck, warten und dann irgendwann ins Flugzeug einsteigen. Waherend der Zeit hab ich noch ein paar mal mit Zuhause telefoniert um den neuesten Stand auszutauschen. Der Flug war sehr lang und schweigsam, weil meine Sitznachbarn nicht sehr gespraechig waren und eigentlich nur gegessen und geschlafen haben. Ich hab auch ziemlich viel geschlafen. In Singapor sind wir zwischen gelandet. Und nach 22 Stunden oder so bin ich um kurz nach fuenf in Sydney gelandet ...

21.9.08 19:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung